Campan, Mémoires de Madame Campan sur la vie privée de Marie-Antoinette. 2 Bde.

950,00  zzgl. Versandkosten

Mémoires de Madame Campan sur la vie privée de Marie-Antoinette. 2 Bde. Paris: L. Carteret, 1910. – xxv, 291, 286 S. – 21 x 15 cm – Mit 63 Kompositionen von Adolphe Lalauze und gestochen von Léon Boisson. – Rotes Halbmaroquin, äußerst elegant im Stil des 18. Jahrhunderts gebunden, signiert (George) Canape. Kopfgoldschnitt. Papierrand unbeschnitten. – Tadelloser Zustand. – Eines von 100 Exemplaren der “grand choix” auf Japanpapier mit zwei Lagen der Radierungen.

Lieferzeit: innerhalb der nächsten 2-5 Werktage.

Vorrätig

Beschreibung

Madame Campan (1752-1822) war Vorleserin der Töchter von Louis XV. und die erste Kammerfrau von Marie-Antoinette als diese nach Versailles kam. Sie hinterließ wertvolle
Erinnerungen an das Leben der königlichen Familie während der revolutionären Wirren.
Unter dem Kaiserreich war sie die erste Direktorin des Erziehungshauses der Ehrenlegion, das 1807 von Napoleon im Château d’Ecouen  gegründet wurde.
Doktor Maigne, dessen Frau eine Schülerin von Madame Campan gewesen war, pflegte sie in der letzten Jahre ihres Lebens.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 2.5 kg