Imprimatur XVI. – Gesellschaft der Bibliophilen e.V. (Hrsg.): Imprimatur. Ein Jahrbuch für Bücherfreunde. Neue Folge XVI. 2001

15,00  zzgl. Versandkosten

Eins v. 600 Exemplaren. – Aus dem Inhalt: Peter Styra: “Habent suum bibliothecarium libelli”. Aus dem Berufsleben des fürstlichen Bibliothekars Albrecht Christoph Kayser. – Michael Knoche: Die Weimarer Bibliothek und ihre Leser. Ein Streifzug durch die Geschichte der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. – Sabine Knopf: Siegfried Leberecht Crusius -Verleger Schillers und der Philanthropisten. – Annelise Raub: “Alles über die Maßen schön und sinnreich”. Ein Geschenk aus Hülshoff und Bökendorf für Wilhelm Grimm. – Gertrud Maria Rösch: “Kein Denkmal wird ihm gesetzt”. Der Streit um Heinrich Heine zwischen 1900 und 1905. – Anja Grebe: Die inszenierte Seite: “Parallèlement” und die Erfindung des Malerbuchs. – Cornelia Töpelmann: Die bibliophile Sammlung Carl Georg von Maassens. – Carmen Sippel: Die Bibliothek des Übersetzers Alexander Eliasberg: Eine Spurensuche. – Irene Below: Verborgene Schätze -Bücher, Bucheinbände und Exlibris in der Bibliothek von Irma Stern. – Wilhelm Amann: Die Graphik der expressionistischen Zeitschrift “Die Sichel”. – Birgit Löffler: Ein Illustrator auf “Abwegen”: Fritz Fischers und Paul Klee-Paraphrasen. – Lothar Lang: Horst Hussel -Poet, Grafiker und Verleger. – Henning Wendland: Bilder und Buchstaben -Über meine Sammlung alter Typographie und Buchkunst. – Autorenadressen.

Lieferzeit: innerhalb der nächsten 2-5 Werktage.

Beschreibung

Imprimatur XVI. – Gesellschaft der Bibliophilen e.V. (Hrsg.): Imprimatur. Ein Jahrbuch für Bücherfreunde. Neue Folge XVI. 2001. München: GdB; Druck bei peradruck, Gräfelfing; 2001. 24,5 x 18,5 cm. 213 S., Abb. Zweispaltendruck. Oppd. Neu.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 1.5 kg
Sprache:

Deutsch